Studieren an der Fernuniversität Hagen

Die Fernuni Hagen ermöglicht das Studieren von Zuhause aus. Präsenz ist nur zu wenigen Terminen, sowie natürlich zu Prüfungen, notwendig. Das ermöglicht den Studenten eine flexible Zeiteinteilung. Die wird auch genutzt: Rund 80 Prozent der momentan fast 80000 immatrikulierten Studenten sind berufstätig. Neben dem Vollzeitstudium, das rund 40 Stunden die Woche umfasst, ist auch ein Teilzeitstudium möglich. Das hat dann einen Aufwand von rund 20 Stunden pro Woche. Wer kein gesamtes Studienprogramm durchlaufen will, hat die Möglichkeit nur einzelne Kurse zu belegen. Das Studienangebot umfasst 9 Bachelor- und 13 Masterprogramme. Themengebiete sind Mathematik, Informatik, Rechts-, Wirtschafts-, Kultur- und Sozialwissenschaften.

Wer wird zugelassen?

Wie bei anderen Unis auch, ist der Zugang zum Studium an der Fernuni Hagen reglementiert. Ein Studium aufnehmen darf, wer entweder die allgemeine, oder eine relevante fachgebundende Hochschulreife hat. Aber auch studieninteressierte mit beruflicher Qualifikation bekommen eine Chance. Haben diese schon ausreichend Berufserfahrung, dürfen sie direkt einsteigen. Ansonsten haben sie entweder die Möglichkeit sich in einer Art Probezeit unter Beweis zu stellen, oder sich einer Zugangsprüfung zu unterziehen.